QR-Code
 
 

LRO - Lunar Reconnaissance Orbiter

Allgemeines

Der Lunar Reconnaissance Orbiter, kurz LRO. Startete am 18. Juni 2009 von Cap Canaveral mit insgesamt 7 wissenschaftlichen Geräten an Bord.

Das Hauptziel der Mission war das hochaufgelöste kartieren der Mondoberfläche mit seiner Topografie. Weitere Ziele ist das auf finden von möglichen Landeplätzen für zukünftige Mondmissionen.

 

Die 7 wissenschaftlichen Geräte an Bord hatten dabei folgende Aufgabe:

Das LOLA (Lunar Orbiter Laser Altimeter) kartiert mit sehr hoher Genauigkeit die Topografie des Mondes und kann zusätzlich als Möglichkeit Oberflächeneis in den Polarregionen erkennen.

Die LROC (Lunar Reconnaissance Orbiter Cameras) erstellt sowohl Weitwinkelaufnahmen als auch detaillierte Aufnahmen der Mondoberfläche. Dabei erreicht die Kamera eine Auflösung die bis dahin von keiner anderen Mission erreicht wurde: 0,5 m pro Pixel !

Der LEND (Lunar Exploration Neutron Detector) dient der Zählung von Neutronen. Da Wasser Neutronen absoviert, ist es möglich, Regionen mit möglichen Wasservorkommen auf der Mondoberfläche auszumachen.

Das DLRE (Diviner Lunar Radiometer Experiment) kartografiert die Temperatur der Mondoberfläche. Es wird ebenfalls zur Suche nach Wasser auf der Mondoberfläche eingesetzt

Das LAMP (Lyman-Alpha Mapping Project) sucht in den permament im Schatten liegenden Krater an den Polen nach Wasser.

Das CRaTER (Cosmic Ray Telescope for the Effects of Radiation) misst den möglichen biologischen Effekt kosmischer Strahlung. Es sollen daraus mögliche Auswirkungen auf den Menschen bei längeren Aufenthalten auf dem Mond erforscht werden.

Das Mini-RF ist eine Technologiedemonstration eines Single Aperture Radars (SAR), das im X-Band und S-Band arbeitet. Mini-RF dient zur Demonstration des neuen leichtgewichtigen SAR, von Kommunikationstechnologien und der Ortung möglicherweise vorhandenen Wassereises

 

Das LRO lieferte seit dem 2. Juli 2009 ständig neue Fotos und zusammengestellte Videos der Mondoberfläche.

Durch das LRO gibt es von der gesamten Mondoberfläche mittlerweile eine hoch detaillierte Karte die zum Beispiel auf meiner Internetseite www.Mondkarte.org zum Einsatz kommt.

Verlauf der Mission im Überblick

Datum Ereignis
18.06.2009 Der LRO und LCROSS starten um 22.32 Uhr MEZ von Cape Canaveral auf einer Atlas-5-Trägerrakete
23.06.2009 Der LRO befindet sich nun in einer Umlaufbahn um den Mond
26.06.2009 Der LRO befindet sich nun in seiner zirkularen Umlaufbahn um den Mond
02.07.2009 Erste Bilder werden veröffentlicht
15.07.2009 Erstmalig werden erste Bilder der Apollo-Landestellen veröffentlicht
25.08.2009 LCROSS stellt eine Anomalie fest
11.09.2009 Zielkrater Cabeus A für LCROSS festgelegt.
29.09.2009 Neuer Zielkrater wurde auf den Hauptkrater Cabeus geändert
09.10.2009 Einschlag des Impaktor und später von LCROSS im Krater Cabeus

Videos und Fotos zum Thema

Tour über dem Mond (Englisch)

Obwohl der Mond während der Geschichte der Menschheit weitgehend unverändert geblieben ist, hat sich unser Verständnis davon im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Dank neuer Messungen haben wir neue und noch nie da gewesenen Blick auf die Mondoberfläche erhalten.
Das nachfolgende Video zeigt einige Sehenswürdigkeiten.  Erfahren Sie mehr über unseren Mond!

Copyright: NASA

Krater mit ihren Höhen auf dem Mond (Englisch)

Mit dem Lunar Reconnaissance Orbiter Lunar Orbiter Laser Altimeter (LOLA), haben Wissenschaftler der NASA den ersten umfassenden Katalog von großen Krater auf dem Mond erstellt. In dieser Animation werden Mondkrater mit einem Durchmesser von mehr als 20 km mit den LOLA Höhendaten gezeigt.

Copyright: NASA

Die Polregion des Mondes

Die sieben Instrumente an Bord des Lunar Reconnaissance Orbiter bieten abwechslungsreiche und einzigartige Bilder und Daten. Besonders wegen seiner polaren Umlaufbahn ist die Datenabdeckung an den Mondpolen sehr gut. Diese Video zeigt die Daten von drei LRO-Instrumenten auf den Mond aus der Südpolregion.

Copyright: NASA

Nach oben