Der-Mond.orgLeseansicht schließen

23.08.2019
Copyright: www.Der-Mond.org (Stefan van Ree)

Lesezeit 6 - 9 Minuten

Alle Mondfinsternisse im Überblick für die Jahre 2021 bis 2025

Nachfolgend finden Sie alle partiellen und vollen Mondfinsternisse für die Jahre 2021 bis 2025. Für vergangene Mondfinsternisse gibt es weiterführende Links zu Berichten und Bildern auf Astronomie.de.

Alle Grafiken und Daten wurden mit der Software "AstroWin" gerechnet. Diese Daten sind gültig für die geografischen Koordinaten 50.00 Nord und 10.00 Ost in der Zeitzone GMT.

Mit freundlicher Genehmigung von Dr. Wolfgang Strickling ( www.strickling.net ).

Mi, 26.05.2021 - 11h 19m UTC : totale Mondfinsternis

Mi, 26.05.2021  11h19m UTC :   totale Mondfinsternis       101 %
Mondaufgang 19h35m,  Untergang  3h19m  in Mitte, Saros 121

Von Deutschland aus nicht sichtbar

1. Eintritt des Mondes in den Halbschatten 08h 47m
2. Eintritt des Mondes in den Kernschatten 09h 45m
3. Beginn der Totalität 11h 11m
4. Mitte der Finsternis 11h 19m
5. Ende der Totalität 11h 28m
6. Austritt des Mondes aus dem Kernschatten 12h 53m
7. Austritt des Mondes aus dem Halbschatten 13h 52m

Fr, 19.11.2021 - 9h 04m UTC: partielle Mondfinsternis

Fr, 19.11.2021 - 9h04m UTC: partielle Mondfinsternis 98 %
Mondaufgang 15h 35m,  Untergang  6h 36m  in Mitte, Saros 126

Von Deutschland aus nicht beobachtbar

1. Eintritt des Mondes in den Halbschatten 06h 01m
2. Eintritt des Mondes in den Kernschatten 07h 19m
3. Mitte der Finsternis 09h 04m
4. Austritt des Mondes aus dem Kernschatten 10h 48m
5. Austritt des Mondes aus dem Halbschatten 12h 06m

Di, 08.11.2022 - 11h 00m UTC: totale Mondfinsternis

Di, 08.11.2022  11h 00m UTC: totale Mondfinsternis 136 %
Mondaufgang 15h 44m,  Untergang  6h 12m  in Mitte, Saros 136

Von Deutschland aus nicht sichtbar

1. Eintritt des Mondes in den Halbschatten 08h 01m
2. Eintritt des Mondes in den Kernschatten 09h 10m
3. Beginn der Totalität 10h 17m
4. Mitte der Finsternis 11h 00m
5. Ende der Totalität 11h 42m
6. Austritt des Mondes aus dem Kernschatten 12h 50m
7. Austritt des Mondes aus dem Halbschatten 13h 59m

Fr, 05.05.2023 - 17h 23m UTC: Halbschattenfinsternis

Fr, 05.05.2023 - 17h 23m UTC: Halbschattenfinsternis 99 %
Mondaufgang 18h 47m,  Untergang  3h 37m  in Mitte, Saros 141

Halbschattenfinsternisse sind nur fotografisch nachweisbar

 

1. Eintritt des Mondes in den Halbschatten 15h 13m
2. Mitte der Finsternis 17h 23m
3. Austritt des Mondes aus dem Halbschatten 19h 34m

Sa, 28.10.2023 - 20h 15m UTC: partielle Mondfinsternis

Sa, 28.10.2023  20h 15m UTC: partielle Mondfinsternis 12 %
Mondaufgang 15h 50m,  Untergang  5h 21m  in Mitte, Saros 146

Von Deutschland aus sichtbar

Aufgrund der Bedeckung von gerade mal 12% allerdings nur bedingt gut sichtbar!

1. Eintritt des Mondes in den Halbschatten 18h 00m
2. Eintritt des Mondes in den Kernschatten 19h 36m
3. Mitte der Finsternis 20h 15m
4. Austritt des Mondes aus dem Kernschatten 20h 54m
5. Austritt des Mondes aus dem Halbschatten 22h 29m

Mo, 25.03.2024 - 07h 14m UTC: Halbschattenfinsternis

Mo, 25.03.2024 - 7h14m UTC: Halbschattenfinsternis 98 %
Mondaufgang 18h 04m, Untergang 5h 21m in Mitte, Saros 113

Halbschattenfinsternisse sind nur fotografisch nachweisbar

1. Eintritt des Mondes in den Halbschatten 04h 51m
2. Mitte der Finsternis 07h 14m
3. Austritt des Mondes aus dem Halbschatten 09h 36m

Mi, 18.09.2024 - 02h 45m UTC: partielle Mondfinsternis

Mi, 18.09.2024 - 2h 45m UTC: partielle Mondfinsternis 9 %
Mondaufgang 17h 39m, Untergang 5h 11m in Mitte, Saros 118

Von Deutschland aus nicht sichtbar

1. Eintritt des Mondes in den Halbschatten 00h 40m
2. Eintritt des Mondes in den Kernschatten 02h 13m
3. Mitte der Finsternis 02h 45m
4. Austritt des Mondes aus dem Kernschatten 03h 17m
5. Austritt des Mondes aus dem Halbschatten 04h 50m

Fr, 14.03.2025 - 06h 59m UTC : totale Mondfinsternis

Fr, 14.03.2025 - 06h 59m UTC : totale Mondfinsternis 118 %
Mondaufgang 17h 48m, Untergang 5h 41m in Mitte, Saros 123

Von Deutschland aus nicht sichtbar

1. Eintritt des Mondes in den Halbschatten 03h 56m
2. Eintritt des Mondes in den Kernschatten 05h 10m
3. Beginn der Totalität 06h 27m
4. Mitte der Finsternis 06h 59m
5. Ende der Totalität 07h 32m
6. Austritt des Mondes aus dem Kernschatten 08h 49m
7. Austritt des Mondes aus dem Halbschatten 10h 03m

So, 07.09.2025 - 18h 12m UTC : totale Mondfinsternis

So, 07.09.2025 18h 12m UTC : totale Mondfinsternis 137 %
Mondaufgang 17h48m, Untergang 4h02m in Mitte, Saros 128

Bereiten Sie sich jetzt auf dieses Ereignis gut vor! Mehr dazu in meinem artikel Mondfinsternis beobachten

Von Deutschland aus teilweise sichtbar

1. Eintritt des Mondes in den Halbschatten 15h 27m
2. Eintritt des Mondes in den Kernschatten 16h 27m
3. Beginn der Totalität 17h 31m
4. Mitte der Finsternis 18h 12m
5. Ende der Totalität 18h 54m
6. Austritt des Mondes aus dem Kernschatten 19h 57m
7. Austritt des Mondes aus dem Halbschatten 20h 57m

Glossar

Mondfinsternis

Eine Mondfinsternis findet zum Zeitpunkt des Vollmondes statt.
Dabei stehen der Mond, die Erde und die Sonne in dieser Reihenfolge auf einer Linie in unserem Sonnensystem.Der Mond wandert dabei durch den Erdschattenkegel der Erde.
Da die Mondbahn allerdings leicht gegen die Ebene der Erdbahn geneigt ist, kommt es nur zu einer Mondfinsternis, wenn die beiden Ebenen zum Zeitpunkt des Vollmondes zusammenfallen. Diesen gemeinsamen Punkt nennt man Mondknoten.
Liegt der Mondknoten kurz vor oder nach dem Zeitpunkt des Vollmondes, „streift“ der Mond den Erdschattenkegel nur. Dann kommt es nur zu einer Halbschattenfinsternis oder tlw. totalen Mondfinsternis.
Im Beitrag „Entstehung einer Mondfinsternis“ erfahren Sie die genauen Zusammenhänge für die Entstehung einer Mondfinsternis.
Übrigens, bei einer statt findenden Mondfinsternis auf der Erde findet gleichzeitig auf Mond eine totale Sonnenfinsternis statt. Dabei bedeckt die Erde die Sonnenscheibe.
Eine sehr schöne Animation wurde zu diesem Thema von der NASA veröffentlicht und ist auf meiner Seite unter „Eine Sonnenfinsternis vom Mond aus gesehen“ zu finden.

 

Partielle Mondfinsternis

Tritt der Mond während der Finsternis nur teilweise („partiell“) in den Kernschatten der Erde ein, handelt es sich um eine partielle Kernschattenfinsternis. Teile des Mondes bleiben also während der gesamten Finsternisdauer außerhalb des Kernschattens; sie befinden sich entweder im Halbschatten oder sind bei schmalem Halbschatten (Mond in Erdnähe) auch überhaupt nicht verfinstert.

Der Rand des von der Erde geworfenen Kernschattens wird dabei auf der Mondoberfläche abgebildet. Wie auch zu Anfang und Ende einer totalen Kernschattenfinsternis wird die Kernschattengrenze als eine gebogene Linie sichtbar.

Halbschattenfinsternis (Mond)

Tritt der Mond nur in den Halbschatten der Erde ein, spricht man von einer Halbschattenfinsternis. Der Mond läuft unter- oder oberhalb des Kernschatten entlang.
Vom Mond aus ist zu diesem Zeitpunkt eine partielle Sonnenfinsternis zu beobachten.
Aufgrund der geringen Helligkeitsänderung lässt sich dieses Ereignis nicht beobachten sondern nur fotiografisch festhalten.

Grad der Totalität

Der Wert gibt an, wie tief der Mond in den Kernschatten der Erde eintritt.
Dabei bildet man zum Wert der Totalität die Differenz zu 100 %. Die Totalität ist für den Zeitpunkt der"Mitte der Finsternis" festgelegt. Hundert Prozent entsprechen dabei der sichbaren Vollmondscheibe mit ca. 1 Grad.
Das Ergebnis der Differenz gibt an, wie weit der kürzeste Abstand vom Rand der Vollmondscheibe vom Rand des Kernschattens entfernt ist.

Leseansicht schließen