QR-Code
 
 

Neuigkeiten - Alle Beiträge auf www.Der-Mond.org

Donnerstag, 19. Januar 2017

Mond im letzten Viertel

Am 19.01.2017 befindet sich der Mond in den Nachtstunden um 23.13 Uhr (MESZ) im letzten Viertel. Die Position des abnehmenden Mondes ist im Sternbild Jungfrau.

Der Mond ist zum Zeitpunkt seines letzten Viertels von Deutschland aus am Nachthimmel nicht sichtbar

Um den Zeitraum des letzten Viertel heben sich wie im ersten Viertel besonders Gebirgsketten und Krater durch lange Schattenwürfe sehr gut...

Weiterlesen

Donnerstag, 12. Januar 2017

Vollmond am 12.01.2017

Am 12.01.2017 ist Vollmond im Sternbild Zwillinge.

Zum Zeitpunkt seiner Vollmondposition um 12.34 Uhr (MESZ) ist der Mond in Deutschland am Taghimmel nicht sichtbar.

Zu diesem Zeitpunkt befindet sich der Mond in der sogenannten Opposition. Dabei stehen Mond, Erde und Sonne auf einer Linie.

Die der Erde zugewandte Seite des Mondes wird dabei von der Sonne voll beleuchtet. Der Mond hat damit...

Weiterlesen

Der Mond entstand vor 4,5 Milliarden Jahren durch den Zusammenstoß der Ur-Erde mit einem marsgroßen Himmelskörper – diese Ansicht hat sich seit Mitte der 1980er Jahre in Fachkreisen weitgehend durchgesetzt. Computersimulationen eines Forscherteams aus Israel stärken jetzt jedoch ein alternatives Szenario: Der Erdtrabant könnte sich demnach nicht durch eine einzige große Kollision, sondern durch...

Weiterlesen

Montag, 09. Januar 2017

AstroComic - Die Monda Lisa

Mein Sternfreund Tim Ruster produziert AstroComics am laufenden Bande und ist damit sehr erfolgreich!

Ich habe von Ihm die Freigabe, verschiedene AstroComics zum Thema Mond auf meiner Homepage zu veröffentlichen. Dafür ein herzliches Dankeschön!

Die Cartoon-Reihe Astro-Comics wurde 2015 von Tim Ruster erfunden und vermittelt seitdem in humorvoller Form Wissen über den Weltraum.

Mehr...

Weiterlesen

Am Neujahrsabend sehen wir die schmale Sichel des jungen Mondes gegen 17:30 westlich der strahlend hellen Venus im Sternbild Steinbock.

Am 2. Januar kann man die Mondsichel um 18:30 zwischen Venus und Mars im Sternbild Wassermann bewundern.

Am. 4. Januar wandert der Mond in das Sternbild Fische.

Hier ist am 5. Januar Halbmond. In den folgenden Nächten zieht der zunehmende Mond...

Weiterlesen

Sonntag, 13. November 2016

Supervollmond am 14.11.2016

Am 14.11.2016 ist Supervollmond im Sternbild Stier.

Der Mond geht an diesem Tag um ca. 17.06 Uhr (MEZ) auf und ist damit in Deutschland zum Zeitpunkt seiner Vollmondposition um 14.11 Uhr (MEZ) am Himmel nicht sichtbar.

Ab etwa 17.30 Uhr ist der Vollmond am östlichen Horizont bei freier Sicht zu sehen sein.

Diese Vollmondkonstellation ist ein Supermond

Manchmal hört man den Begriff Supermond....

Weiterlesen

Mittwoch, 02. November 2016

Der aktuelle Mondlauf im November 2016

Am 1. November gegen 17:30 kann man im Fernglas mit viel Glück tief über dem südwestlichen Horizont die dünne Sichel des jungen Mondes erkennen.

Am 2. November gegen 18:00 ist dort die feine Mondsichel nahe beim 0,5m hellen Saturn und der -4,0m hellen Venus zu sehen.

Am 4. November wechselt der Mond in das Sternbild Schütze.

Hier kann man am 5. November gegen 19:00 die feine Mondsichel ca....

Weiterlesen

Dienstag, 01. November 2016

Wie der Mond auf seine Bahn kam

Eine heftigere Kollision der Ur-Erde mit einem marsgroßen Himmelskörper und die Abgabe von Drehimpuls an die Umlaufbahn der Erde um die Sonne lösen bislang ungeklärte Rätsel der Entstehung des Mondes. Das zeigt das neue Szenario eines US-amerikanischen Forscherteams. Die hohe Energie des Zusammenstoßes führte zu einer vollständigen Vermischung der Materie beider Körper. Und der Transfer von...

Weiterlesen

Am heutigen Sonntag werden um 3.00 Uhr die Uhren in Deutschland um 1 Stunde zurück gestellt auf 2.00 Uhr. Damit gilt nicht mehr die Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ), sondern die reguläre Mitteleuropäische Zeit (MEZ).

Die Sommerzeit wurde 1980 in Deutschland wieder eingeführt. Seit 1996 gilt die Regel, das am letzten Sonntag des Monats März die Uhren in Deutschland auf Sommerzeit, und am...

Weiterlesen

Samstag, 29. Oktober 2016

Mond: Wie das Mare Orientale entstand

Das Mare Orientale auf dem Mond ist ein großes Einschlagbecken mit gleich drei Ringgebirgen – aber keiner dieser Ringe entspricht dem ursprünglichen Krater. Das zeigt die Auswertung von Daten der US-amerikanischen Mondsonden GRAIL, sowie die Simulation des Einschlags durch ein internationales Forscherteam. Demnach erzeugte der Aufprall eines 64 Kilometer großen Asteroiden zunächst einen 390...

Weiterlesen