QR-Code
 
 

Mond im Juli

Der Juli ist astronomisch gesehen auf der Nordhalbkugel ein Sommermonat, die Ekliptik verläuft daher in den Nachstunden weit südlich des Himmelsäquators und so zieht der Mond seine nächtliche Bahn mit relativ geringem Abstand zum Horizont. Dadurch kann man ihn besonders gut mit Objekten am Horizont vergleichen, dabei erscheint er uns oft besonders groß. Das ist jedoch nur eine optische Täuschung.
Am 1. Juli sehen wir die Sichel des abnehmenden Mondes gegen 2:30 niedrig über dem östlichen Horizont im Sternbild Fische. Am 6. können Frühaufsteher die schmale Mondsichel gegen 5:00 mit Mars über dem Nordosthorizont beobachten. Am 8. Juli ist Neumond im Sternbild Zwillinge. Am 11. Juli zeigt sich die schmale Sichel des zunehmenden Mondes gegen 22:20 mit Venus bei Regulus im Sternbild Löwe. Am 16. Juli ist Halbmond im Sternbild Jungfrau. Am 17. kann man den Mond gegen Mitternacht südlich von Saturn über den nordwestlichen Horizont beobachten. Am 20. Juli erreicht der Mond im Sternbild Schütze seine größte Erdnähe. Daher erscheint er am 22. Juli bei seiner Vollmondstellung im Sternbild Steinbock besonders hell und groß. Am 29. Juli ist Halbmond im Widder.