QR-Code
 
 

Mond Aktuell im Juni 2014

Am 1. Juni sieht man den fast vollen Mond am Abendhimmel im Osten dicht bei Saturn im Sternbild Waage.

Schon am 2. Juni ist im Sternbild Schlangenträger Vollmond.

Am 3. Juni durchläuft der Mond im Sternbild Schlangenträger den südlichsten Punkt seiner Bahn.

Am 4. Juni erreicht der Mond das Sternbild Schütze. In den folgenden Nächten zieht der abnehmende Mond vom Sternbild Schütze in das  Sternbild Steinbock und weiter in das Sternbild Wassermann.

Hier ist am 9. Juni Halbmond.

Am 10. Juni wandert der Mond in das Sternbild Fische und erreicht den erdnächsten Punkt seiner Bahn.

Am 12. Juni kann man um 4:00 die Mondsichel als Aufsuchhilfe für den Planten Uranus verwenden. Der 5,9m helle Uranus ist dann mit Glück im Fernglas ca. 3,7° nordwestlich des Mondes erkennbar.

Am 13. Juni wandert die Mondsichel durch das Sternbild Widder.

Am 14. Juni wechselt sie in das Sternbild Stier. Hier ist am 16. Juni Neumond, zugleich erreicht der Mond den nördlichsten Punkt seiner Bahn.

Am 18. kann man mit etwas Glück um 22:00 die hauchfeine Sichel des jungen Mondes über dem Nordwesthorizont erspähen. Der Mond zieht durch das Sternbild Zwillinge.

Am 19. Juni sieht man ihn gegen 22:00 südlich der strahlenden Venus im Sternbild Krebs.

Am 20. Juni bildet die Mondsichel zusammen mit der strahlenden Venus und dem hellen Saturn am Abendhimmel einen sehenswerten Anblick.

In den folgenden Nächten zieht der zunehmende Mond durch die Sternbild Löwe und Sextant und wechselt am 23. Juni in das Sternbild Jungfrau. Hier durchläuft er den erdfernsten Punkt seiner Bahn.

Am 24. Juni ist hier Halbmond.

Am 27. Juni wandert der Mond in das Sternbild Waage und steht hier am 29. Juni nach Mitternacht über dem Nordwesthorizont sehr nahe bei Saturn. Der Ringplanet ist dann aber nur mit Mühe zu sehen, da der helle Mond ihn vollkommen überstrahlt. Am Monatsende zieht der fast volle Mond durch das Sternbild Schlangenträger.