QR-Code
 
 

Halbschatten-Mondfinsternis am 23.03.2016

Am 23. März 2016 findet eine Halbschattenfinsternis statt.

Dabei verfehlt der Mond zum Zeitpunkt seiner Vollmondposition den Kernschatten der Erde und streift den Halbschatten der Erde.

Halbschattenfinsternisse lassen sich mit dem bloßem Auge nicht wahrnehmen und können nur fotografisch nachgewiesen werden.
Bei dieser Halbaschatten-Mondfinsternis ist der Mond allerdings zu Zeitpunkt nicht am Morgenhimmel in Deutschland sichtbar.

Nachfolgend sind die Daten zur Halbschattenfinsternis aufgeführt.

Mi, 23.03.2016 11h 48m UTC: Halbschattenfinsternis 80 %

Mondaufgang 17h 45m,  Untergang  05h 19m  in Deutschland Mitte, Saros 142

Nicht sichtbar (Halbschattenfinsternis)

Eintritt des Mondes in den  Halbschatten: 09h 38m
Mitte der  Finsternis: 11h 48m
Austritt des Mondes aus dem Halbschatten: 13h 58m