QR-Code
 
 

Der Verlauf des Mondes im August 2012

Am 1 August sehen wir den fast vollen Mond nördlich der Ekliptik im Sternbild Schütze. Am 2. August ist Vollmond im Sternbild Wassermann, knapp nördlich des Steinbocks. In den folgenden Nächten zieht der Mond weiter durch den Wassermann und zeigt sich am 6. nach Mitternacht im Sternbild Fische. Am 10. August ist Halbmond im Sternbild Widder. Am 11. August zieht die Mondsichel gegen 3:00 zwischen Plejaden und Aldebaran, durch das „Goldene Tor der Ekliptik“. Am 12. zeigt sich der Mond gegen 2:00 bei Jupiter im Sternbild Stier. Mit etwas Glück können wir am 14. August gegen 4:00 den Mond bei der strahlenden Venus im westlichen Teil des Sternbilds Zwillinge beobachten. Am 16. zeigt sich die dünne Mondsichel bei klarem Dämmerungshimmel gegen 5:30 bei Merkur nahe dem Nordosthorizont. Am 17. ist Neumond im Sternbild Löwe.
Aufgrund der Lage der Mondbahn südlich der Ekliptik im Sternbild Jungfrau kann man die junge Mondsichel frühestens am 20. August kurz nach Sonnenuntergang erspähen. Am 21. bildet die Mondsichel am Abenddämmerungshimmel gegen 21:15 eine hübsche Konstellation mit der 1,0m hellen Spica, dem 0,8m hellen Saturn und dem 1,2m hellen Mars. Am 23. zieht der untergehende Mond von 21:40 bis 22:55 über den 4,5m hellen Stern Iota Librae hinweg. Am 24. ist Halbmond im Skorpion. Danach wandert der Mond durch die Sternbilder Schlangenträger und Schütze und streift das Sternbild Steinbock. Am Monatsende zeigt sich der fast volle Mond gegen Mitternacht ca. 5° nördlich von Neptun im Sternbild Wassermann.