QR-Code
 
 

Der Mond aktuell im Oktober

Am 1 Oktober sehen wir den noch fast vollen Mond im Sternbild Fische. Am Morgen des 2. Oktober wechselt der Mond ins Sternbild Widder. Am 3. Oktober zeigt sich der Mond vor Sonnenaufgang an der Grenze zum Sternbild Stier westlich der Plejaden. Am 5. wandert der Mond gegen 22:30 im südlichen Abstand von 1,4° an Jupiter vorbei. Am 7. verdeckt  der Mond von 3:40 bis 5:00 den 4,6m hellen Stern Chi2 Orionis. Am 8. Oktober ist Halbmond im Sternbild Zwillinge.
Am 11. zieht der Mond von 4:35 bis 5:40 über den 6m hellen Doppelstern Omega Leonis hinweg. Da die beiden Partnersterne von Omega im Abstand von 0,5 Bogensekunden voneinander stehen, erscheinen die Partner nacheinander, sodass der Stern beim Auftauchen hinter dem Mondrand seine volle Helligkeit in zwei Schritten im Abstand von 1/30 Sekunde erreicht.
Am 15. ist Neumond im Sternbild Jungfrau.
Am 17. kann man mit viel Glück die schmale Mondsichel nach Sonnenuntergang im Sternbild Waage erspähen. Am 18. kann man gegen 19:35 die Sichel des Mondes gemeinsam mit Mars nördlich des Antares über dem Südwesthorizont beobachten. Am 20. zieht die Mondsichel nach Sonnenuntergang ihre Bahn durch das Sternbild Schütze. Am 22. ist Halbmond im Steinbock. Am nächsten Tag wechselt der Mond in das Sternbild Wassermann. Hier zieht er am 25. von 1:25 bis 2:25 über den 6m hellen Stern 51 Aquarii hinweg.
Danach wandert der Mond in das Sternbild Fische, wo er am 27. von 19:50 bis 21:00 den 5,5m hellen Stern 22 Piscium verdeckt, einen fernen Roten Riesen. Am 29. nimmt er sich den nächsten Stern aufs Korn, Diesmal erwischt es den 5,5m hellen Pi Piscium, einen sonnenähnlichen Stern. Pi verschwindet von 3:10 bis 4:05 hinter dem fast vollen Mond. Am Abend des 29. ist Vollmond im Widder. Hier überquert der Mond die Ekliptik wieder nach Süden. Damit kündigt sich bereits die Totale Sonnenfinsternis des Novembers an, denn beim nächsten Neumond wird der Mond wieder die Ekliptik kreuzen.