QR-Code
 
 

Der aktuelle Mondlauf im Oktober

In der Nacht des 1. Oktobers zeigt sich der abnehmende Mond im Sternbild Stier südlich der Plejaden.


Am 3. Oktober wechselt er in den Nordteil des Sternbilds Orion.

Am 4. ist Halbmond im Sternbild Zwillinge, zugleich erreicht der Mond den nördlichsten Punkt seiner Bahn.

Am 6.  Oktober zieht der Mond in das Sternbild Krebs.

Am 7. kann man hier die schmale Mondsichel vor Beginn der Morgendämmerung bewundern.

Der 9. Oktober bietet dem Frühaufsteher ein prächtiges Highlight: um 6:00 zeigt sich die Mondsichel zwischen Venus, Mars und Jupiter vor Beginn der Morgendämmerung im Sternbild Löwe.

Am 11. Oktober sieht man sie um 7:00 nadelfein mit dem -0,3m hellen Merkur eine Stunde vor Sonnenaufgang am Morgendämmerungshimmel im Sternbild Jungfrau. Der Mond erreicht hier den erdfernsten Punkt seiner Bahn und ist 411000 km entfernt.

Am 13. Oktober ist Neumond. Am 14. Oktober erreicht der Mond das Sternbild Waage.

Am 16. sieht man mit etwas Glück die schmale junge Mondsichel gegen 19:45 niedrig über dem Südwesthorizont, und 2,5° unterhalb des Mondes den Planeten Saturn.  

Am 18. Oktober kann man den Mond im Sternbild Schütze sehen. Hier zieht er durch den südlichsten Teil seiner Bahn.

Am 20. Oktober ist im Sternbild Schütze Halbmond.

Am 22. wandert der Mond in das Sternbild Wassermann.

Am 23. passiert er um 20:30 den Planeten Neptun im nördlichen Abstand von 2°. 

Am 24. kann man ihn im westlichen Teil des Sternbilds Fische sehen.

Am 26. Oktober durchläuft er im westlichen Teil des Sternbilds Fische seinen erdnächsten Punkt. Er ist dann nur noch 356000 km von uns entfernt.

Am 27. ist Vollmond. Anschließend zieht der Mond durch das Sternbild Widder.

Am 29. können wir den fast vollen Mond nach Mitternacht südlich der Plejaden im Sternbild Stier sehen. In der Nacht desselben Tages zieht der Mond von 23:47 bis 0:52 über den 0,8m hellen Stern Aldebaran hinweg. Der Eintritt Aldebarans hinter den Mond ist unspektakulär, aber der Austritt des Sterns hinter dem dunklen Mondrand ist sehenswert. Der Stern leuchtet dann so plötzlich auf, als habe ihn jemand angeknipst.

Am 31. Oktober sehen wir den Mond um 23:00 nördlich des Sterns Alhena im Sternbild Zwillinge. Hier erreicht der Mond wieder den nördlichsten Punkt seiner Bahn.