QR-Code
 
 

Der aktuelle Mondlauf im Oktober 2016

Am Morgen des 1. Oktober ist im Sternbild Jungfrau Neumond.

Am 3. Oktober kann man gegen 19:30 mit dem Fernglas tief über dem westlichen Horizont die dünne Sichel des jungen Mondes rechts neben dem Abendstern Venus sehen. Am folgenden Tag steht die Mondsichel um die gleiche Uhrzeit oberhalb der Venus im Sternbild Waage. 

Am 5. Oktober zieht der zunehmende Mond gegen 20:30 östlich von Saturn durch das Sternbild Skorpion.

Am 6. Oktober kann man ihn gegen 20:40 nordöstlich von Saturn im Schlangenträger sehen.

Am 7. Oktober wechselt der Mond in das Sternbild Schütze. Hier kann man ihn gegen 21:20 nordwestlich des Planeten Mars bewundern. Am 9. Oktober ist Halbmond.

Am 10. Oktober zieht der zunehmende Mond in das Sternbild Steinbock.

Am 13. Oktober überquert er im Sternbild Wassermann die Ekliptik nach Süden.

Am 16. Oktober ist Vollmond im Sternbild Fische. Dieser Vollmond scheint relativ groß und hell, da der Mond am folgenden Tag den erdnächsten Punkt seiner Bahn durchläuft. In den folgenden Nächten zieht der Mond auf seiner Bahn vom Sternbild Fische durch die Sternbilder Walfisch und Widder in das Sternbild Stier. Hier verdeckt er am 19. Oktober von 1:10 bis 2:25 den 3,6m hellen Stern Gamma Tauris. Wenig später zieht er von 5:50 bis 7:00 über den 3,6m hellen Stern Theta2 Tauris hinweg.    

Am 20. Oktober erreicht der abnehmende Mond um Mitternacht das Sternbild Zwillinge.

Am 22. Oktober wechselt er als Halbmond in das Sternbild Krebs.    

Am 24. Oktober zieht der Mond in das Sternbild Löwe.

Hier überquert er am 26. Oktober die Ekliptik nach Norden.

Am 27. Oktober kann man die schmale Mondsichel gegen 7:00 in der Morgendämmerung mit Jupiter über dem östlichen Horizont erspähen.

Am 28. Oktober bildet die schmale Mondsichel um 7:00 mit Jupiter eine hübsche Konstellation. Um die Mittagszeit passiert der Mond den Jupiter im nördlichen Abstand von 0,6°.

Am 30. Oktober ist wieder Neumond im Sternbild Jungfrau.

Am 31. Oktober kann man die fadendünne Mondsichel in der Abenddämmerung mit etwas Glück im Fernglas  im Sternbild Waage sehen. Der Mond durchläuft dabei den erdfernsten Punkt seiner Bahn.