Sie sind hier:

Neuigkeiten - Alle Beiträge auf www.Der-Mond.org

Donnerstag, 17. September 2015

Mond nahe Saturn

Mond nahe bei Saturn

Am 18.09. finden wir den zunehmenden Mond nach der Dämmerung um 20.30 Uhr (MESZ) nahe Saturn. Der Abstand beträgt zu diesem Zeitpunkt 5,2 Grad.

Die Richtung befindet sich in dieser Ansicht WSW.

Heute in 10 Tagen ist die totale Mondfinsternis von Deutschland aus sichtbar ! Am besten jetzt darauf vorbereiten !

Weiterlesen

Mittwoch, 16. September 2015

Zunehmender Mond am Abendhimmel mit Saturn

Zunehmender Mond mit Saturn und Skorpion

Von Tag zu Tag wird es früher dunkel, was schöne Konstellationen am abendlichen Himmel ermöglicht.

Am 17.09. finden wir den zunehmenden Mond gegen 20.20 Uhr (MESZ) am WSW-Horizont. 17 Grad weiter südlich finden wir den Ringplaneten Saturn.

Dazu gesellt sich der Skorpion, dessen Stachel über dem Horizont sichtbar ist.

Weiterlesen

Mittwoch, 16. September 2015

Der Mond hat Altersfalten

Altersfalten sind die häufigste Geländeform auf dem Mond: Über 3200 der typisch bis zu zehn Kilometer langen, aber weniger als hundert Meter hohen Auffaltungen hat die US-amerikanische Sonde Lunar Reconnaissance Orbiter LRO auf dem Erdtrabanten aufgespürt. Wie die LRO-Forscher im Fachblatt berichten, sind die Falten geologisch jung und nicht regellos über die Mondoberfläche verteilt. Ihre...

Weiterlesen

Dienstag, 15. September 2015

Junger Mond mit Arktur und Saturn am Abendhimmel

Eine schöne Ansicht ergibt sich am 16.09. in der Abenddämmerung gegen 20.00 Uhr.

Die junge Mondsichel finden wir zu diesem Zeitpunkt oberhalb des Horizontes in WSW-Richtung. Gute 29,4 Grad südlich finden wir den schönen Ringplaneten Saturn, der diese bereits in einem kleinen Teleskop offenbart.

Saturn lässt sich gut ausmachen, da er recht hell am Himmel leuchtet.

Weiterlesen

Montag, 14. September 2015

Junge Mondsichel in der Abenddämmerung

Die junge Mondsichel vergrößert den Abstand von Tag zu Tag mehr und ist damit für uns wieder gut sichtbar.

So auch am Abend des 15.09. gegen 19.00 Uhr (MESZ) kurz nach Sonnenuntergang.

Weiterlesen

Montag, 14. September 2015

Mond im Apogäum (Erdferne)

Am 14.09.2015 befindet sich der Erdmond im Apogäum. Der Mond hat damit seine größte Entfernung von ca. 406 Tausend Kilometer zur Erde erreicht und befindet sich damit in Erdferne.

Tatsächlich ist der Mond zu diesem Zeitpunkt kleiner. Die Größe lässt sich mit dem bloßem Auge jedoch kam wahrnehmen.

In dem linken Foto kann man ein Beispiel der Größe des Mondes in seinem entferntesten  und seiner...

Weiterlesen

Sonntag, 13. September 2015

Neumond und partielle Sonnenfinsternis am 13.09.2015

Am 13.09.2015 ist um 7.41 Uhr MESZ nicht nur Neumond, sondern es findet gleichzeitig eine partielle Verfinsterung der Sonne statt. Diese ist allerdings von Deutschland aus nicht beobachtbar, sondern ereignet sich vom südlichen Afrika und indischen Ozean bis zur Ostantarktis.

Bitte beachten ! In der Benenstehenden Grafik ist der Mond 8-fach überzeichnet. Es findet keine Bedeckung statt !

Zu...

Weiterlesen

Sonntag, 13. September 2015

Junge Mondsichel erstmalig wieder sichtbar

Einen Tag nach Neumond kann man am 14.09. versuchen, die noch sehr junge Mondsichel am westlichen Horizont kurz vor Sonnenuntergang um 19.00 Uhr (MESZ) auszumachen.

Klares Wetter mit guten Sichtbedingungen und freier Horizontsicht sind dabei Pflicht.

Weiterlesen

Samstag, 12. September 2015

Die Geschichte der Mondkarte

Der Mond gehört zu den Objekten am gestirnen Himmel, welche schon die Menschen des Altertums fasziniert und zu kultischen Handlungen animiert hat. Archäologische Grabungskampagnen führten Knochenfunde zutage, die darauf hindeuten, daß in der Jungsteinzeit, vor rund 5000 Jahren, der Mond und seine Phasengestalt erkannt wurden. Daraus entstand möglicherweise sogar ein erster Mondkalender.

Weiterlesen

Donnerstag, 10. September 2015

Mondsichel letztmalig mit Venus, Mars und Jupiter sichtbar

Unter sehr guten Sichtbedingungen hat man am 11.09. die Möglichkeit, die extrem schmale Mondsichel letztmalig in der Morgendämmerung um 6.00 Uhr (MESZ) am Osthorizont auszumachen.

Mars finden wir 6,7 Grad oberhalb des Mondes, während die sehr helle und dominante Venus 11,5 Grad weiter südlich oberhalb des Mondes zu finden ist.

Jupiter dagegen finden wir im Morgendunst der Dämmerung 11,8 Grad...

Weiterlesen
Nach oben
Wie gefällt Ihnen der Beitrag?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
1
5
0
 

Sehr gut. Haben Sie noch ein Feedback?
Was hat Ihnen im Artikel gefehlt?